teilen
Alte und junge Reisefreunde in Uruguay

Wir geniessen es alte und neue, auch alte und junge Freunde wieder zu treffen. Reisebekanntschaften sind eine ganz besondere Art von Freundschaften, ihre Wärme ist ein Teil unseres Reiseelixiers. Glücksmoment Das Reisefeeling stellte sich erst richtig ein, nachdem wir alle unsere Pflichttermine abgefahren hatten, erst jetzt fühlen wir uns wieder frei und unabhängig, das Gefühl, das wir beim Reisen unter anderem auch suchen und schätzen. Wir können wieder bestimmen, ob wir bleiben oder fahren, wo wir wann anhalten und verweilen und wo es uns hin spült. Es ist ein herrliches Freiheitsgefühl. Wir sind uns durchaus bewusst, dass nicht viele Menschen diesen Luxus geniessen können – oder wollen – und sind entsprechend auch sehr dankbar dafür. Begegnungen In der kurzen Zeit, in der wir durch Uruguay fahren, erleben wir wieder ganz tolle Begegnungen. Heinz, ein pensionierter Schweizer, kontaktiert uns als wir vor Fray Bentos stehen und lädt uns spontan zu sich nach Sacramento ein. Er hat sich auf zwei Hektaren seinen Traum verwirklicht und möchte nicht mehr zurück in die Schweiz. Wir geniessen mit ihm und seinen österreichischen Gäste eine glückliche Zeit auf seinem Anwesen. In Piriapolis treffen wir unseren Freund Dieter und Paola. Wir schaffen es sogar ...