teilen
Ankunft auf Kreta – Wie wir als WWOOFer (fast) profesionnelle Olivenbaumschneider werden

WWOOF – Landdienst mal anders Die Organisation WWOOF (World Wide Opportunities on Organic Farms) bringt Bio-Betriebe mit freiwilligen Helfern zusammen. Gegen Kost und Logis, arbeiten wir zwischen 4 – 6 Stunden am Tag. Wir sind auf einem Betrieb mit ca. 1500 Olivenbäumen und weiteren Obstbäumen. Aktuell sind hauptsächlich Olivenbäume düngen, schneiden und Landschaftspflege auf dem Arbeitsprogramm. An zwei Tagen helfen wir ein Feld eines Freundes unseres Chefs Dimitris wieder in Stand zu bringen und die Oliven zu ernten. 10 Jahre wurde das Feld nicht mehr bewirtschaftet und die Olivenbäume sind in einem erbärmlichen Zustand. Es sind sehr lange, arbeitsreiche Tage aber es macht grossen Spass und nebst unglaublich viel Brennholz, erreicht die Olivenernte dieser zwei Tage immerhin 300 kg. Aus diesen werden 61 Liter Öl gepresst. Eine eher schwache Ausbeute, da die Oliven schon ziemlich trocken sind und die Bäume auch schon lange nicht mehr gedüngt wurden. Zudem ist es relativ spät für die Ernte. Bei guter Qualität der Oliven, reichen auch schon 3 – 4 kg für einen Liter Olivenöl. Olivenholz für den kommenden Winter Olivenernte mit Aussicht 300 kg Oliven Der älteste Olivenbaum der Welt In unserer Gegend befindet sich et ...