teilen
Antalya

Immer wieder überrascht uns die Türkei. An manchen Tagen fragen wir uns, warum wir das eigentlich gerade machen. An anderen Tagen kann es nicht besser sein. Es gibt Tage, da klopfen mitten in der Nacht betrunkene Männer ans Fenster und quasseln einen wirr zu. So erging es uns an einem einsamen Strand bei Side. Wir sind dann von dort verschwunden und haben den Rest der Nacht auf einem öffentlichen Parkplatz mitten im Hotelviertel verbracht. Als wir morgens aufwachten waren wir von Hotelburgen im Winterschlaf umgeben. Dazwischen deutsche Rentner, die ihren Alterswohnsitz dort gefunden haben. Dann gibt es Tage, an denen die Januarsonne scheint, uns wärmt und die Wellen rauschen ans Ufer. Es gibt leckeres Essen und interessante Begegnungen auf der Straße. Manchmal sind es vor allem die unerwarteten Erlebnisse, die uns den Tag und das Reisen versüßen. Die Fahrt durch unzählige Bananenplantagen bei Alanya zum Beispiel. In Griechenland haben wir uns noch gefreut, mal eine einzelne Bananenpflanze zu sehen. Hier stehen sie zu Tausenden. Und aktuell ist sogar Erntezeit, also hängen auch überall die noch grünen Früchte dran. Lecker sind sie, kleiner und süßer als die, die man in Deutschland meist kaufen kann. Ein Großteil der Pflanzen ist sogar von gi ...