teilen
Antigua – Die Letzte Insel 2021

CHRISTMAS WINDS Noch eine letzte Etappe lag in diesem Jahr vor uns. Die Strecke von Guadeloupe nach Antigua. Eine 75 nm lange Strecke nach Norden, davon 50 nm ohne Landabdeckung durch offene Passagen. Die Wettervorhersage trieb uns eine Woche früher los als geplant und wir verzichteten auf zwei weitere Stopps in Guadeloupe. Der Grund für die eilige Abreise heißt „Christmas Winds“. Klingt nett, ist es aber nicht. Diese Winde sind die Passatwinde des Atlantiks, die in der Karibik auf Land treffen und umbenannt werden. Üblicherweise besuchen Sie die Inseln von Mitte Dezember bis Mitte/Ende Januar. Was die Segler auf dem Atlantik von Europa kommend erfreut, ist des Seglers Leid in der Karibik. Exkurs: Warum Der Gleiche Wind Gut Und Schlecht Sein Kann Der Grund für Freud oder Leid heißt Windwinkel und Düse. Wenn der Wind die gleiche Zugrichtung hat wie ein Segelschiff, von Ost nach West, dann sind 20-25 kn angenehm, weil sie von hinten schieben und auch die Welle meist von hinten, fast einen Knoten Fahrt schenkt. Angenommen der wahre Wind (true Wind) bläst mit 20 kn von hinten (raumer Kurs, downwind) und das Schiff ist 8 kn schnell, dann ist der scheinbare Wind (Apparent Wind) ca. 12 kn (20-8) – ein angenehmes Segeln mit vollem Tuch. Wenn man aber gegen diesen ...