teilen
Beiteddine – Zu Besuch bei den Drusen

Beiteddine – Was immer sie auch glauben, sie können Paläste bauen! Das Dorf Beiteddine liegt im Chouf-Gebirge nur wenige Kilometer Luftlinie von der Küste entfernt, aber dennoch auf immerhin 800 Höhenmetern. Daher ist das Klima hier etwas angenehmer als unten am Meer, wo es noch Ende September recht schwül ist bei 30 Grad sommerlicher Hitze. Genau aus diesem Grund machen viele wohlhabende in Beiteddine und den umliegenden Dörfern Urlaub. Die Region ist mehrheitlich von Drusen bewohnt, aber es gibt auch Maroniten. Die Drusen sind es aber heute, die mich interessieren. Von den Drusen habe ich zum ersten Mal bei meinem Besuch auf den Golanhöhen gehört. Ich erinnere mich noch daran, dass ich die Religion echt schräg fand und dass diese Drusen echt lecker gekocht haben. Nochmal zur Erinnerung: Die Drusen haben eine Religion, der man nicht beitreten kann. Es gibt also keinerlei Missionierungsbemühungen. Das macht sie sympathisch. Die Drusen sind eine Abspaltung des Islam, beten aber nicht und glauben an eine Art Seelenwanderung. Alle Drusen, die sterben, werden direkt als Säugling einer anderen Drusenfamilie wiedergeboren. Das wirft einige Fragen auf. Fragen gibt es ohnehin jede Menge. Zum Beispiel weiß kein einziger Druse unter 40, worum es im drusischen Gla ...