teilen
Bungle Bungle – oder: eine geheimnisvolle Welt aus Bienenkörben.

Die geheimnisvolle Welt der Bungle Bungle ist ein Naturwunder mitten in entlegener Wildnis. Die Gegend beheimatet Pflanzen, die teilweise bisher noch nicht einmal einen Namen haben, da sie erst kürzlich entdeckt worden sind. Bis vor wenigen Jahrzehnten war diese Gegend aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage nur den traditionellen Ureinwohnern und einigen Farmern, Viehtreibern, Geologen, Wissenschaftlern und Einheimischen bekannt. Erst als Anfang der 1980er-Jahre Luftaufnahmen von dieser Gegend in den Medien Schlagzeilen machten, erfuhren auch Reisende von ihrer Existenz. Das Interesse war groß. Schon kurze Zeit später wurde ein Nationalpark errichtet, seit 2003 ist der Purnululu UNESCO Weltkulturerbe. Allerdings sind die staunenden Besucher nicht die ersten, die diesen einmaligen Fleck Erde erkunden. Ergebnisse von Radiokarbonmessungen lassen vermuten, dass Aborigines seit mindestens 20.000 Jahren in dieser Region gelebt haben. Für sie ist der Purnululu ein besonderer, sehr spiritueller Ort. So wichtig ist seine Bedeutung, dass sie nicht einmal den Grund dafür teilen möchten. Deshalb ist auch nur der südwestliche Zipfel des gesamten Parkgebietes für die Öffentlichkeit zugänglich. Zum ersten Mal sind neben den Wanderwegen in kurzen Abständen Schilder angebracht, dass m ...