teilen
Corona Pandemie: Omikron macht Sorge

Die neue Corona-Variante Omikron, erstmals in Südafrika identifiziert, macht Europa zu schaffen. Die internationale Reisemesse ITB als Präsenzmesse wurde abgesagt, auch die CMT Stuttgart findet nicht wie geplant statt. Großbritannien wurde zum Virusvariantengebiet erklärt. Die Niederlande haben sich einen strengen Lockdown verordnet. Österreich reagiert mit verschärften Regeln und mit einem Lockdown für Ungeimpfte. Italien und Griechenland verlangen auch von Geimpften Tests. Das Auswärtige Amt warnt wieder vor Kreuzfahrten. Es bestehe das Risiko, dass im Falle eines COVID-19-Ausbruchs an Bord – auch unter geimpften Reisenden – von den zuständigen Behörden im Ausland eine mehrtägige Schiffsquarantäne verhängt werde. Ein zeitnaher Rücktransport nach Deutschland wäre ausgeschlossen. Die Europäische Union hat am 1. Juli ein digitales Covid-Zertifikat eingeführt. Wegen der abnehmenden Wirkungen der Impfstoffe nach sechs bis neun Monaten soll es künftig nicht mehr wie bislang ein Jahr lang gültig sein, sondern nur neun Monate . Akzeptiert wird es in den 27 EU-Ländern sowie in Liechtenstein, Island, Norwegen und der Schweiz. Allerdings hat die Bundesregierung die Testpflicht für alle nicht vollständig gegen Covid-19 geimpften oder davon genesenen ...