teilen
Der Corona-Weihnachtsmarkt in Ulm

Auch 2021 ist Corona allgegenwärtig. Und wie auch schon im letzten Jahr versucht es wieder, uns die Adventszeit etwas zu vermiesen. In vielen Orten wurden die Weihnachtsmärkten bereits abgesagt, eine Katastrophe für die Händler vor Ort. Mit ein bisschen Kraft, guten Voraussetzungen der Örtlichkeiten und einer sehr guten Organisation stemmte sich Ulm etwas dagegen und hat in diesem Jahr einen Corona-Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt. Leider wurde er in der Zwischenzeit auf Grund einer landesweiten Regelung doch geschlossen, was ich sehr schade fand. Trotzdem oder gerade deswegen nehme ich Euch mit auf einen kleinen Besuch. Weihnachten in Ulm Was gibt es hier zu entdecken? Corona-Weihnachtsmarkt mit 2G+ Und warum hat nun ausgerechnet Ulm einen Corona-Weihnachtsmarkt? Die Stadt hat einen großen Vorteil, denn die Platzierung des Weihnachtsmarkes auf dem Münsterplatz bietet die optimale Möglichkeit einer perfekten Einlasskontrolle. Bis auf die 4 Eingänge gab es keine Möglichkeit auf den Platz zu gelangen, und so war der gesamte Markt nur mit 2G+ (nur Geimpfte und Genesene, die zusätzlich einen Test vorweisen können) zu besuchen. Die Kontrollen waren sehr gut organisiert. Obwohl sich teilweise sehr lange Schlangen bildeten waren die Wartezeiten nur kurz, we ...