teilen
Die Basaltprismen am Gangolfsberg

Der Gangolfsberg in der Rhön mit seinen Basaltprismen ist ein einzigartiges Naturphänomen, das man gesehen haben muss. Die etwa zweistündige Rundwanderung erzählt dazu noch viel über die Geschichte und eine facettenreiche Natur zu entdecken. Informationstafeln säumen den Weg und laden zum lesen sein. Es gibt einige wenige steilere Anstiege, die aber keine große Schwierigkeit sind. So ist diese Wanderung auch gut für Familien geeignet – allerdings leider nicht für Kinderwagen oder Rollstuhl. Alle anderen können hier aber einen spannenden Tag verbringen. Was gibt es hier zu entdecken Was gibt es hier zu entdecken? Wie komme ich zu den Basaltprismen? Der Gangolfsberg liegt bei Oberelsbach im Landkreis Rhön Grabfeld in Unterfranken. Für die Anreise gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder über Urspringen oder über Roth und die Thüringer Hütte mit dem Franziskusweg. In beiden Fällen haltet Ihr euch am Besten in Richtung „Schweinfurter Haus“, da dieses besser ausgeschildert ist. Allerdings fahrt Ihr an diesem fahrt Ihr aber vorbei und wenige hundert Meter weiter gibt es einen großen Wandererparkplatz „Am Gangolfsberg“. Von dort aus ist der Eingang in den Naturlehrpfad Gangolfsberg schon zu sehen und von hier aus erreicht man auch direkt die Basal ...