teilen
Ein Geburtstag im Dschungel

Nachdem wir unser Wohnmobil in Veracruz endlich in Empfang nehmen konnten, beginnen wir damit, unseren Camper wieder in den Normalzustand zu versetzen. Vor der Verschiffung haben wir alles, was wir nicht im Flieger mitnehmen konnten, so gut es ging im Camper versteckt. Bevor wir auf die Straßen Mexikos aufbrechen können, müssen wir alle Utensilien wieder an ihren Ursprungsplatz verstauen. Anne montiert auch die Sandbleche und den Dieselkanister wieder an die Airlineschienen – richtig abenteuerlustig sieht unsere Berta damit aus. Zwei Stunden räumen und montieren wir, dann geht die Sonne unter und die Mücken werden unerbittlich. Für heute ist Feierabend und wir machen uns auf den Weg zum Abendessen bei unserem „Stamm-Mexikaner“. Wohnmobil nach Mexiko verschiffen Der ganze Kram muss wieder richtig verstaut werden Dieselkanister Airlineschienen Wohnmobil Sandbleche Anne montiert Sandbleche und die Halterung für den Dieselkanister Nach zwei Tagen sind wir wieder startklar Unsere Holzwand, die wir vor der Verschiffung als Einbruchsschutz zwischen Wohnraum und Fahrerhaus eingebaut hatten, dürfen wir netterweise bei den Besitzern unseres ersten Übernachtungsplatzes lassen. Fast zwei ganze Tage verbringen wir damit, Berta wieder startklar zu machen und Gas, Wass ...