teilen
Endlich Winter!

Vor 10 Tagen haben wir in Bulgarien das Hoftor hinter uns zugezogen, unseren treuen Passat Hans in den Winterschlaf geschickt und sind nach einer Nacht in Sofia samt Weihnachtsmarkt in den Flieger nach Helsinki gestiegen. Bulgarien lag tief verschneit unter uns, es tat uns leid jetzt, da der wunderschöne, märchenhafte bulgarische Winter da war, weg zu fliegen. Doch wir wussten ja: in Finnland ist der Winter besser, weil kälter. Es war wunderschön, über die weißen bulgarischen Gebirgszüge nach Istanbul zu fliegen und dann die bulgarische Winterlandschaft von Istanbul nach Helsinki gleich ein zweites Mal zu bewundern. In Helsinki angekommen war natürlich kein Winter. Genau wie vor fünf Jahren, als wir, dick eingepackt, mit den Motorrädern am 25.12. von der Fähre durch Helsinki rollten. Der damalige Start unserer EISREISE. Doch die Woche zuvor hatte es knackig zweistellige Minusgrade gegeben, weswegen die Ostsee in der Bucht, an der wir unseren VW Bus Kittymobil im Oktober geparkt hatten, zugefroren war. Unser Freund Mika holte uns vom Flughafen ab und brachte uns in das Hotel, in dem er arbeitet: sein Weihnachtsgeschenk an uns. Nach einem gemeinsamen Abendessen am Kamin kümmerten wir uns um unser Gepäckchaos. Weil wir alle Lebensmittel aus ...