teilen
Entdecke Griechenland – die einzigartige Lagunenlandschaft von Koronisia

Koronisia und Ambrakischer Golf sagt dir nichts? Kein Wunder, ist diese Region Griechenlands doch ein weißer Fleck auf der Touristenkarte. Der ca. 500km² große Ambrakische Golf im Nordwesten Griechenlands erstreckt sich östlich der Stadt Preveza und ist nur über einen schmalen Zufluss mit dem Ionischen Meer verbunden. Im Golf erstrecken sich weite Lagunenlandschaften – die zum Teil zum Amvrakikos Wetlands Nationalpark gehören – und das Inseldorf Koronisia, das über eine schmale, irrwitzige Damm-Straße mit dem Festland verbunden ist. rund um Koronisia, Griechenland - ein Paradies für KüstenvögelDieses Bild auf Pinterest pinnen rund um Koronisia, Griechenland – ein Paradies für Küstenvögel Die Lagunenlandschaft mit ihren zahlreichen Küstenvögeln, den (versunkenen) Fischerbooten, Leuchttürmen und aufragenden Bergen am Horizont ist ein Traum für jeden passionierten Fotografen. Die einmaligen Damm-Straßen in der Lagune lassen sich vor allem aus der Luft gut einfangen. Die Verbindungsstraße nach Koronisia ist zweispurig, asphaltiert und für jedes Fahrzeug machbar. Die nordwestlich gelegene, kleinere Damm-Straße ist nicht asphaltiert und sehr schmal. Sie ist nur für kleinere Fahrzeuge empfehlenswert (Koordinaten: 39.0336567, 20.8583265) ...