teilen
Ferrara vereint Kultur und Kulinarik

Ferrara in der italienischen Region Emilia-Romagna ist vom Namen her sicher jedem bekannt. Aber vermutlich nicht so eine begehrte Destination wie etwa Venedig oder Florenz. Ich muss gestehen, ich war zwar vor allem beruflicher Natur in meinem früheren Leben unzählige Male in Bologna und ein oder zweimal hat es mich nach Castel Guelfo di Bologna hinaus verschlagen. Und das war es dann schon mit meinen Emilia-Romagna Erfahrungen. So kam es gerade Recht, dass meine Freundin Viki von Chronic Wanderlust eine Beifahrerin für eine mehrtägige Tour nach Ferrara und Ravenna suchte. Ende Jänner ist für so eine Region geradezu ideal, weil üblicherweise kaum Touristen unterwegs sind. Und jetzt, in der immer noch anhaltenden Pandemie noch viel weniger. Von Salzburg aus erreicht man Ferrara in gut 5 Stunden, nicht viel weiter als ein Trip in die Serenissima und ein ideales Ziel für einen verlängerten Wochenendausflug, wenn man vor allem kulturinteressiert ist und noch dazu gerne isst. Blick vom Hotel Annunziata auf das Castello Estense Der Blick von der Terrasse des Castello Estense zur historischen Altstadt Familie d’Este, Herrscher für 350 Jahre Ja, ich hatte mich natürlich vor der Reise mit Ferrara beschäftigt und war dann aber mehr als überwältigt von der gesch ...