teilen
Geheimtipp Miami: Viel mehr als ein Stopp-Over für Kreuzfahrten

Das oberflächliche Image von Miami als Kreuzfahrt-Metropole und CSI-Miami-Drehort täuscht. Auf den zweiten Blick ist die Kreuzfahrt-Hauptstadt der Welt in Südfloridas eine Stadt mit erstaunlich viel Kultur, unbeschwert-kreativer Küche und einem Hauch kubanischer Lebensart. WERBUNG Im protzigen Cabrio fuhr Don Johnson einst den Ocean Drive entlang und kümmerte sich scheinbar mehr um knappe Bikinis als um die Aufklärung von Verbrechen. Die TV-Serie Miami Vice hat besonders in Deutschland ein Bild von Miami geprägt, das die Stadt so schnell nicht wieder loswird. Doch abseits dieser Klischees ist der weltgrößte Kreuzfahrthafen auch ein echter Geheimtipp mit überraschenden und faszinierenden Seiten, die nur wenige Touristen kennen. Für viele Touristen ist Miami nur eine Durchgangsstation, denn von hier aus fahren in der Hochsaison täglich mehrere Kreuzfahrt-Giganten in Richtung Karibik. Kreuzfahrer sehen von Miami daher bestenfalls das touristische Standard-Programm mit Stadtrundfahrt, Ausflug in die Sümpfe der Everglades und ein Strandbesuch in Miami Beach. Aber wer erwartet in Miami schon eine lebendige Kunst-Szene oder einen der größten Konzertsäle der USA? Auch die Food-Szene entwickelt sich gerade zu einem absoluten Highlight. Mit ein wenig Entdeckerge ...