teilen
HELI HIKE AUF DEM FRANZ JOSEF GLETSCHER

Franz Josef Gletscher Das kleine Örtchen Franz Josef ist berühmt für den gleichnamigen Gletscher. Mit einem Ursprung von 3000 m über Meeresspiegel zieht er sich über 11 km bis auf 240 m ü.M. und ist damit der steilste Gletscher in Neuseeland. Benannt wurde er von dem deutschen Geologen und Naturforscher Julius von Haast nach dem österreichischen Kaiser Franz Josef I. Nach einer Māori Legende ist er aber unter dem Namen „Kā Roimata ō Hine Hukatere“ (Die gefrorenen Tränen der Hine Hukatere) bekannt. Die Geschichte hinter diesem Namen ist eine tragische Liebesgeschichte, nach der Hine Hukatere ihre große Liebe durch eine Lawine verlor, als sie zusammen in den Bergen des Westlands kletterten. Hine war eine sehr starke und unerschrockene Frau, die das Klettern in den Berge liebte. Sie überzeugte ihren weniger erfahrenen geliebten Wawe mitzukommen. Obwohl er nicht so passioniert war wie seine Frau, mochte er es sie zu begleiten. Als eine Lawine Wawe hinunter von den Klippen in seinen Tod gerissen hatte, war Hine so unglücklich, dass sie ganze Flüsse aus Tränen weinte, die den Berg hinunterflossen und von den Göttern gefroren wurden. Ihre gefrorenen “aroha” (Liebes-) Tränen stehen als Erinnerung für ihren Kummer und gaben dem Gletscher seinen Namen - Kā R ...