teilen
Helsinki – Entspannte Metropole

In Finnlands entspannter Hauptstadt kommen Gäste nicht nur beim Shoppen ins Schwitzen. Umweltfreundlich und nachhaltig geht es in Finnlands Hauptstadt zu. Wer die Nord-Metropole erkunden will, schnappt sich am besten ein Rad –und fährt ganz bequem von einer Ecke zur nächsten. Helsinki ist eine lebendige Hafenstadt mit jeder Menge Inseln und großen grünen Parks. Lust auf gutes Essen? Die Food-Szene wartet mit spannenden Pop-up-Restaurants ebenso auf wie mit einem Mix aus internationaler und regionaler Kost. Dazu: beeindruckendes Design, abwechslungsreiche Architektur – und viele Saunen. Angeblich kommt auf jeden Finnen eine! Ob das stimmt? Zumindest sind es reichlich, denn selbst in Wohnungen oder Hotelzimmern sind Schwitzmöglichkeiten häufig vorhanden. Als Helsingfors wurde der Ort 1550 gegründet, damals unter schwedischer Herrschaft. Später übernahmen die Russen das Regime. Dann, 1812, wurde sie zur Hauptstadt des neugegründeten Großfürstentums Finnland bestimmt – und hieß fortan Helsinki. Ein Drittel der Fläche, rund 715 Quadratkilometer, ist Land, der Rest besteht aus Wasser. 300 vorgelagerte Schären, kleine Eilande, gehören zur Stadt ...