teilen
Herrliche Mangfall-Rundwanderung bei Gmund Louisenthal

Das erwartet euch auf der Wanderung bei Gmund Die Wege sind größtenteils recht gut gangbar. Sie bestehen aus kleinen, wenig befahrenen Teerstraßen, Forst und Wiesenwegen. Enge Viehgatter und teils unebene Hanguntergründe, umgestürzte Bäume machen die Tour an einigen Stellen für Kinderwägen und Rollstühle nicht empfehlenswert. Steigungen von bis zu 100 Meter am Stück sollten kein Problem für euch sein. Es stehen drei Streckenalternativen zur Verfügung. Besonders für die längste Tour solltet ihr schon etwas Kondition mitbringen. Auf dem Weg: die Papierfabrik Louisenthal – einer der weltweit führenden Hersteller von Papier für Banknoten, die Kapelle Louisenthal und Gedenktafel zur Jägerschlacht von Grund, der Gmunder Bergfriedhof, auf dem z.B. Ludwig Erhard, Ex-Bundeskanzler, begraben ist. Am Weg direkt keine Einkehrmöglichkeit. Ein kleiner Abstecher führt euch nahe Louisenthal zum Café Weinbichler. So kommt ihr mit dem Auto oder öffentlich nach Gmund Der Ausgangspunkt der Tour ist sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn problemlos zu erreichen. Mit dem Auto: Über die A8 ab München-Ramersdorf bis zur Ausfahrt Holzkirchen. Von dort über die Bundesstraße 318 nach Gmund. Parkplätze gibt es an der Mangfallstraße beim Papierwerk genug. Allerdings si ...