teilen
Im Osten viel Neues – Moskau im Wandel

Kaum eine Stadt in Europa hat sich in den vergangenen Jahren so dynamisch entwickelt wie Moskau mit seinen offiziell schon mehr als zwölf Millionen Einwohnern. Zugegeben, genau in der Mitte der Stadt steht wie eh und je der Kreml, das Machtzentrum des riesigen Landes. Aber ringsherum hat sich so viel getan, dass ein Besucher sich vielerorts kaum noch zurechtfindet, wenn er oder sie einige Jahre lang nicht dort war. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick: Hoch, höher, Moskau-City Blick auf die Moskau City vom anderen Ufer der MoskwaBeeindruckende Wolkenkratzer - Die Moskau-City Das spektakuläre neue Geschäftszentrum der Hauptstadt Moskau-City mit seinen gigantischen Wolkenkratzern wächst in Himmel, wo bis zur Jahrtausendwende über Jahre hinweg kaum mehr als riesige Baugruben zu sehen waren. Aktuell befinden sich in dem aus dem Boden gestampften Stadtviertel westlich des eigentlichen Zentrums fünf der sechs höchsten Hochhäuser Europas. Die Wirtschafts- und Finanzkrisen der jüngeren Vergangenheit haben dazu geführt, dass manche Hochhaus-Projekte geschrumpft oder ganz aufgegeben wurden. Aber noch immer wird gebaut, beispielsweise an dem gigantischen Wohnturm "One Tower". Mehr Platz für Menschen Moskau Majakowski-PlatzSchaukeln statt Verkehrsgewühl am Majakowsk ...