teilen
Land Rover Defender von Front Runner

EINMAL ALLES, BITTE Front Runner bietet jede Menge Zubehör für Offroader. Den eigenen Defender hat das Unternehmen mit allem ausgestattet, was es zu kaufen gibt An den neuen Defender passt das allermeiste Zubehör für den alten Landy nicht. Rasch zogen Equipment-Hersteller wie Front Runner nach und passten das Sortiment an. An ihrem eigenen Showcar zeigt die Hannoveraner Mannschaft nun, was für den neuen Defender alles möglich ist. Als Basis dient ein Defender 110 mit serienmäßigen 200 PS und Achtgangautomatik. Front Runner bestellte zusätzlich ein Winter-Paket, elektrisch verstellbare Sitze sowie eine abnehmbare Anhängerkupplung, die bei vielen Besitzern von Geländewagen nicht fehlen darf. Im Anschluss wurde das Fahrzeug in die eigene Werkstatt gerollt und das fast vollständige Front-Runner-Portfolio installiert. Unangetastet blieb allerdings das Fahrwerk mit seiner Luftfederung. Auf dem Dach fällt auf den ersten Blick der sehr flache Dachträger namens Slimline II auf. Er ist mit einem Windschild ausgestattet und dient als Aufnahme für weiteres Zubehör. Die Befestigung des Trägers erfolgt über eine auf den Defender abgestimmte Reling, was den Montageaufwand deutlich reduziert. Eine platzsparende Lösung ist der unter dem Dachträger einschiebbare Edelstahl-Campi ...