teilen
Lost Place und Flussidylle im Rhônetal

Etappen 32 bis 34 – Nach unserem Besuch bei den Römern in Vaison-la-Romaine bleiben wir noch ein wenig in Südfrankreich, fahren aber weiter in Richtung Heimat. Ja ihr lest richtig, unsere Elternzeit-Auszeit neigt sich leider langsam, aber sicher dem Ende zu. Unser nächstes Ziel wird also das 130 Kilometer entfernte Tournon-sur-Rhône sein. Dort wollen wir auch wieder ein wenig Radfahrer bzw. eine Radtour auf der Via Rhôna, dem Rhône-Fernradweg unternehmen. Zuerst genießen wir aber die Fahrt durch Weinberge und Lavendelfelder. Um die beeindruckende blaue Blüte miterleben zu können muss man die Gegend jedoch Ende Juni bzw. Anfang Juli besuchen, was uns im Voraus durchaus klar war 😉 . Dafür waren wir pünktlich zur Weinlese unterwegs und in fast jedem Feld ist eine der seltsam anmutenden Erntemaschinen durch bzw. über die Rebstöcke gefahren. Fährt man durch das sanft hügelige Anbaugebiet der Côtes du Rhône trifft man auch auf den ein oder anderen bekannten Markennamen aus dem Weinregal. Der hier angebaute Wein ist durch die kontrollierte Herkunftsbezeichnung AOC geschützt, was soviel heißt wie, dass nur Weinbauern in einem bestimmten Gebiet – hier das Rhônetal – ihren Wein so bezeichnen dürfen. Schifffahrt auf der Rhône Ich hatte uns als Etappen ...