teilen
Pintxos-Party in San Sebastián: Kulinarischer Streifzug durch den Stadtteil Gros

Kinners, hier geht’s ab! Alle naselang eine Bar oder ein Restaurant. Voll mit fröhlichen Menschen, die sich gegenseitig Köstlichkeiten in den Mund schieben. Essensverrückte Städte haben wir ja schon so einige besucht: İstanbul. Bangkok. → Tel Aviv. Und nun San Sebastián. Bei einem Wettbewerb um die verfressenste Stadt Europas würde die Trendstadt am Golf von Biskaya locker einen vorderen Platz einnehmen. San Sebastián oder Donostia? San Sebastián ist der spanische Name der Stadt, Donostia der baskische. Offiziell nennt sich die Stadt heute Donostia-San Sebastián. San Sebastián gehört ganz klar zu den Gourmet-Metropolen unseres Kontinents. Der Guide Michelin listet für die Stadt 18 Sterne auf, verteilt auf elf Lokale. Dabei hat San Sebastián nur 187.000 Einwohner! Zum Vergleich: 27 Michelin-Sterne leuchten über den 3,6 Millionen Berlinern. Auf die Bevölkerungszahl umgerechnet, müssten über Berlin 346 Sterne funkeln, um San Sebastián in dieser Hinsicht das Wasser reichen zu können. Bargasse in einer südeuropäischen Stadt Bargasse in San Sebastián: Kein Städtetrip ohne Pintxos Was uns nach San Sebastián lockte, waren aber weniger die Sternelokale denn die Pintxos (sprich „Pientschos“). Pintxos sind klein-feine Schweinereien, die auch ...