teilen
Rivian R1T

ZEITENWENDE Rivian hat den Wettlauf um den ersten vollelektrischen Offroad-Pickup gewonnen. Um zu zeigen, was der R1T so alles kann, durften wir einen Prototypen testen – nicht irgendwo, sondern auf dem Trans America Trail. 8.000 Kilometer ist er lang, der Trans America Trail, kurz TAT, eine der großen Offroad-Herausforderungen der USA. Er beginnt am Strand von North Carolina, führt in die dicht bewaldeten Hügel der Appalachen, durchquert das glühende Flachland des Mississippi-Beckens, schlängelt sich durch die Great Plains von Oklahoma und Colorado hinauf in die Wüstenplateaus Nevadas, bevor es im Zickzack in die Rocky Mountains geht und man schließlich in Oregon am Pazifik landet. Sechs Wochen sind dafür zu veranschlagen. Und definitiv hat diese Tour noch niemand mit einem rein elektrischen Fahrzeug in Angriff genommen – schon deshalb nicht, weil es bislang keinen vollelektrischen Offroader gab. Auch Elon Musk riskierte es mit seinem Tesla Cybertruck nicht. Stattdessen wagte es nun Rivian. Der Newcomer in der Autoszene stellte vor zwei Jahren seinen Elektro-Pickup R1T vor und entwickelte ihn seither zur Serienreife. Inzwischen kann er tatsächlich bestellt werden, die ersten Auslieferungen erfolgen noch in diesem Jahr. Mit einem Einstiegspreis von umgerechnet 58.000 ...