teilen
Tel Aviv – um jede Ecke eine andere Stadt…

Heute stand Jaffa für uns auf dem Plan, der älteste Stadtteil Tel Avivs (eigentlich Tel Aviv-Jaffa). Es war nicht weit zu Fuß. Desto südlicher wir kamen, umso mehr verschwanden die modernen Häuserfronten und alte, auf ihre Art interessante Gebäude, säumten die Straßen. Hin und wieder ein kleines Café. Heute Morgen zum Shabbat Beginn war besonders viel los. Hier verbringt man viel Zeit draußen beim Essen. American Colony Und das Beste auf dem Weg waren die unzähligen Graffitis mit denen die Hauswände und Rolltore verziert waren. Wir gingen entlang der ehemaligen amerikanischen-deutschen Kolonie. Hübsche Häuser mit idyllischen Plätzen, ein ganz anderes Israel. Dann tauchten wir ab in den alten historischen Stadtteil Jaffa. Arabische Schriften, orientalische Gerüche und Altstadtgassen. Jaffa hat den ältesten Hafen der Welt. Wir besuchten als erstes den Flohmarkt. Es war fantastisch hier nach alten Dingen zu stöbern. Flohmarkt Jaffa Kikar Kdumin Jaffa ist auch durch eine Orangensorte bekannt, die genau von hier aus in alle Welt verschifft wurden. Heute leben 5000 Araber in dem Stadtteil, was durch Bauwerke des Osmanisches Reiches geprägt ist. Hier konnte man auch endlich wieder die Klänge des Muezzins höre ...