teilen
Tempel von Angkor – Nepal

Die Anlage gekört wohl zu den typischen Darstellungen, wenn es um verschollene Zivilisationen geht und die Rückeroberung der Natur von menschengemachten Städten. Die gigantischen Wurzeln von Würgfeigen fließen wie Wachs die kunstvollen Tempelwände hinab, als wäre die saftig grüne Dschungelkulisse ein einziges Wesen, dass die menschliche Zivilisation langsam verschlingt. Nicht zuletzt wird der Ort gerne mit dem Affentempel aus dem Dschungel Buch verglichen. Allerdings ist das Khmer Reich nie untergegangen – es ist nur umgezogen. Heute ist Phnom Pen die Hauptstadt von Kambodscha. Siem Reap ist wegen seiner Geschichte, der Tempel und der wunderschönen Natur rund um den nicht weit entfernten SüßwasserseeTonle Sap, der größte See Asiens und einer der fischreichsten Seen der Welt, bei Touristen aus der ganzen Welt ein beliebtes Urlaubsziel. Die Tempelanlagen von Angkor liegen nur etwa 7 km nördlich der Stadt. Ein Besuch bringt einem nicht nur die Kultur der stolzen Khmer näher und der langen und reichen Geschichte Asiens, die kunstvollen Anlagen im Dschungel lassen auch Fotographenherzen höher schlagen. Steckbrief Ankor Wat Name: Angkor, Angkor Wat Fläche: 202 km² Land: Kambodscha Die Geschichte von Angkor Wat Vorgeschichte Die ersten mensc ...