teilen
Via San Marino nach Lefkada in Griechenland

Nachdem wir gut einen Monat in der Schweiz verbracht und Familie / Freunde genossen haben, zieht es uns wieder in die Ferne. Am 4. Januar steigen wir in unseren treuen Begleiter Pucci und fahren via San Marino nach Griechenland und erkunden die Insel Lefkada. San Marino – Ein Kleinstaat mit grossem Charme Wir haben uns lange überlegt ob wir auf dem Landweg oder via Fähre nach Griechenland reisen werden. Schlussendlich haben uns für die Fähre entschieden. Auf diesem Weg können wir mit San Marino gleich noch ein weiteres unbekanntes Land besuchen. Als wir am frühen Abend in San Marino ankommen, gehen wir zuerst Nachtessen. Wer uns kennt ahnt es bereits – ja, wir essen ausnahmsweise Pizza 🙂 und diese war sehr lecker. Um in die mittelalterliche Hauptstadt zu gelangen, müssen einige Höhenmeter absolviert werden. Wir schlendern durch die menschenleeren Gassen und geniessen die noch immer weihnachtlich dekorierte Stadt. Markant stechen die drei Wachtürme in den Nachthimmel. Den tollen Rundumblick auf das Lichtermeer werden wir noch lange in schöner Erinnerung behalten. Dass die Stadt den Status als UNESCO Weltkulturerbe erhalten hat, können wir sehr gut nachvollziehen. Zu später Stunde steigen wir wieder hinunter und fallen müde ins Bett. ...