teilen
Wagah-Border – Wo Militärs seltsam laufen

Die Stadt Amritsar ist bekannt für einige Dinge. Im Herzen des Bundesstaates Punjab gelegen, gilt sie als eine der wichtigsten Ziele für Gourmets und Freunde der guten indischen Küche. Auch der goldene Tempel, das eindrucksvollste zentrale Heiligtum der Sikh Religion ist hier beheimatetet. Darüber hinaus erwartet Besucher allerdings auch eine Sehenswürdigkeit der ganz anderen Art. Der indisch-pakistanische Konflikt ist eine der bekanntesten schwelenden Länderkonflikte der heutigen Zeit, kein Wunder machen die beiden Atommächte doch regelmäßig mit Säbelrasseln bis hin zu kleineren Scharmützeln von sich hören. Und ausgerechnet an diese Grenze fahren Menschen freiwillig? Aber absolut! Denn täglich zum abendlichen Fahnenapell treffen hier die Soldaten der befeindeten Staaten aufeinander und leisten sich einen ritualisierten Schlagabtausch. Und dieser ist … ungewöhnlich. Los geht es um 16:00 mit der Schließung der Grenze. Jetzt strömen die ersten Zuschauer in die extra dafür vorgesehenen Stadien. Natürlich gibt es eine strenge Einlasskontrolle. Taschen sind aus Sicherheitsgründen auf dem Gelände verboten. Als Ausländer, der auch offensichtlich nicht indisch aussieht, habt ihr jetzt einen klaren Vorteil: Wenn noch VIP Plätze frei sind wird man euch ...