teilen
warum ausgerechnet vanlife?

Bei all den Möglichkeiten zu reisen haben wir uns ausgerechnet für das Reisen in einem Schneckenhaus entschieden. Und das, ohne jemals vorher über längere Zeit in einem Wohnmobil unterwegs gewesen zu sein. Wirklich Camping-Begeistert waren wir auch noch nie. Woher kam also die Idee alles auf eine Karte zu setzen, einen Van zu kaufen, auszubauen und anschließend sofort über den großen Teich zu schippern? Warum ausgerechnet Vanlife? Inhalt Vom Kinofilm zum Reisetraum Wenn aus Träumen Pläne werden Wir wollen alles, das volle Programm Zusammenleben auf engstem Raum, geht das? Das Tempo bestimmen wir (meistens zumindest) Vanlife, das ist unser Ding! VOM KINOFILM ZUM REISETRAUM Gern erzähle ich die Geschichte, wie Christoph mir eines Abends mit funkelnden Augen von der Idee erzählt einen Camper auszubauen und damit die Panamericana zu bereisen. Auch erzähle ich gern, dass Christoph von uns beiden eher der bedachte Typ ist. Er spricht die Dinge erst an, wenn er alles abgewogen hat und sich der Sache auch sicher ist. Was ich bei dieser Erzählung nicht erwähne – könnte es doch unsere mit Bedacht getroffene Entscheidung untergraben – ist, dass Christoph an besagtem Abend aus dem Kinofilm ‚Expedition Happiness‘ kam. Wer den Film nicht gesehen hat: Ein Paar ...