teilen
WORKAWAY IN NEUSEELAND

Unsere Zeit auf der Südinsel Neuseelands starten wir wieder mit einem Workaway Aufenthalt, wo wir für Kost & Logis arbeiten und viel Zeit haben, die Umgebung zu erkunden. Es ist mittlerweile unser dritter Workaway Einsatz in Neuseeland und der fünfte im Laufe unserer Weltreise. In diesem Beitrag wollen wir von unseren Erfahrungen mit Workaway berichten und euch unseren aktuellen Arbeitsplatz in den Marlborough Sounds vorstellen. Als wir das Profil von unserem neuen Arbeitgeber auf der Plattform Workaway entdeckt haben, wussten wir sofort, dass wir dort hinwollen. Die Bilder und die Beschreibung von der „Hopewell Lodge“ haben uns direkt überzeugt. Auch wenn es uns bei der Reiseplanung fast so vorkam, als wäre es zu schön um wahr zu sein, wurden wir bei der Ankunft keinesfalls enttäuscht. Schon die Anreise war ein kleines Abenteuer. Mit dem Wassertaxi wurden wir vom Hafen von Picton zur Waterfall Bay gebracht. Von dort ging es ein kurzes Stück mit dem Auto weiter, ein Nachbar der Lodgebesitzer hat uns netterweise gefahren. Schließlich hat uns Mike, einer unserer Gastgeber für eine weitere Überfahrt mit dem Boot abgeholt. Alles hat reibungslos funktioniert und wir konnten direkt mit einem kleinen Rundgang über das Gelände der Unterkunft starten. Hopewell-095 ...