teilen
Zum Golf von Mexiko, bitte!

In Palenque haben wir noch am Rand des Dschungels gecampt und die Brüllaffen wurden ihrem Namen beeindruckend gerecht. Nun zieht es uns Richtung Meer: Wir machen uns auf den Weg zum Golf von Mexiko! Beste Aussichten: Meer und Delfine Ein interessanter Aspekt am Reisen mit dem Van: Wir reisen sehr langsam – im Gegensatz zu Flugreisenden – und können so die Veränderung der Natur beobachten. Nach nur wenigen Kilometern Richtung Meer verschwindet das saftige Grün des Dschungels. Je weiter wir uns der Küste nähern, desto flacher und trockener wirkt die Umgebung. Für die nächsten Tage möchten wir gerne eine gute „Base“, um in Ruhe ein paar Dinge zu erledigen. Deshalb machen wir auf einem „richtigen“ Campingplatz Halt. Als wir ankommen, sind wir die einzigen Camper. Nur ein netter Harley-Fahrer aus den USA hat sein Zelt hier noch aufgespannt. Wir parken Berta mit direktem Meerblick – es ist absolut karibisch. Immer wieder müssen wir schmunzeln. Noch vor wenigen Monaten haben wir unsere „Dicke“ in Schweden am See geparkt. Nun campen wir mit ihr direkt am Golf von Mexiko und genießen die traumhaften Sonnenuntergänge. Eine ältere Dame begrüßt uns herzlich. Sie erzählt uns bei einem kurzen Plausch, dass sie diesen Platz schon lange Jahre besitz ...