teilen
Zwei Tage Totes Meer – viel mehr als einfach nur baden

Nach dem Frühstück verließen wir Tel Aviv, um in die Region Totes Meer zu fahren. Da wir mit unserem Mietwagen nicht durch palästinensisches Gebiet fahren durften entschieden wir uns für die landschaftlich sehr reizvolle Route über Beer Sheva. Quer durch die Negev Wüste sahen wir unzählige beeindruckende Wüstenlandschaften. Kurz bevor die Straße abwärts zum tief liegenden Toten Meer führte, konnten wir einen unglaublichen Blick über diese fremdartige Umgebung werfen. Bis hinüber zu den jordanischen Bergen. Einfach unvergesslich! Mitten in der Negev Wüste Mitten in der Negev Wüste Tipp: Das Land rund um die Region Totes Meer in Israel weist immer wieder plötzlich auftretende Einsturzlöcher auf. Du solltest hier also auf keinen Fall Straßen oder ausgezeichnete Wege verlassen. Inhaltsverzeichnis Die Bergfestung des Herodes – Masada Direkt am Ufer des Toten Meeres liegen in 440 Metern Höhe auf einem Tafelberg die Reste der Festungsanlage. Diese konnten wir bequem per Seilbahn erreichen. Allein die Aussicht von oben über die faszinierende Wüstenlandschaft war den Besuch schon wert. Wir konnten sogar deutlich die Umrisse mehrerer Basislager der römischen Eroberer erkennen. Die hatten die Festung vor fast 2000 Jahren belagert. Blick von Masa ...